Detailansicht
07.01.2021

Dritte Corona-Umfrage des ZVEH

Der aktuelle Shutdown wurde bis Ende Januar 2021 verlängert. Wie wirken sich die Maßnahmen auf die Innungsfachbetriebe aus? Darum, wie auch um die Einschätzung für 2021, geht es in der dritten Corona-Sonderbefragung der Elektrohandwerke.

Bild: Pixabay – Tumisu

Bei der traditionellen Herbst-Konjunkturbefragung im September 2020 waren die Auswirkungen der Pandemie kaum noch zu spüren: Der Geschäftsklimaindex wie auch alle anderen wichtigen Indikatoren hatten erfreulicherweise fast wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht. Doch seit den neuerlichen Einschränkungen im November, spätestens aber mit dem seit Mitte Dezember 2020 geltenden harten Shutdown, der bis Ende Januar verlängert und sogar verschärft wurde, wirkt sich Corona auch auf die Elektrohandwerke aus.

Wie stark sind die Innungsbetriebe betroffen? Welchen Einfluss haben die Maßnahmen auf das Auftragsverhalten der Kunden und die Lieferung von Elektronikprodukten? Sind Mitarbeiter von Quarantäne betroffen? Das möchte der ZVEH mithilfe seiner mittlerweile dritten Corona-Sonderumfrage herausfinden und ruft daher dazu auf, sich an der am kommenden Montag (11.) startenden Umfrage zu beteiligen. Gefragt wird dabei auch nach der Bedeutung von Messen und Präsenzveranstaltungen beziehungsweise danach, wie 2020 aufgesetzte digitale Angebote – darunter beispielsweise das virtuelle E-Haus (www.e-haus-online.de) – in der Praxis genutzt werden.

Die Befragungsergebnisse sollen nicht nur dabei helfen, die wirtschaftliche Situation in den elektrohandwerklichen Betrieben besser einschätzen zu können. Sie sollen auch aufzeigen, wo Handlungsbedarf besteht und wo der ZVEH seine Mitglieder in der aktuellen Krise noch besser unterstützen kann. Gleichzeitig nutzt die elektrohandwerkliche Organisation die Daten, um Interessen und Anliegen der Elektrohandwerke gezielt an Politik und Branchenpartner weiterzugeben.

Die Online-Befragung läuft von Montag (11.) bis Freitag (15.) und erfolgt über einen Link. Da die Umfrageergebnisse umso repräsentativer sind, je mehr Innungsfachbetriebe teilnehmen, appelliert der ZVEH an seine Mitglieder, sich wieder zahlreich zu beteiligen.

Quelle: ZVEH

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: mail(at)eh-bb.de oder rufen Sie uns an: 030/8595580