Detailansicht
13.05.2022

ELMAR 2021: engagierte Betriebe, beeindruckender Nachwuchs

Bei der diesjährigen ELMAR-Verleihung wurden 15 Elektrounternehmen in fünf Kategorien sowie zehn Meisterstipendiaten ausgezeichnet. Unter den Preisträgern waren wieder zahlreiche Innungsfachbetriebe.

Bild: Elektromarken. Starke Partner.

Nachdem die beliebte Veranstaltung im vergangenen Jahr noch pandemiebedingt hatte verschoben werden müssen, fand am 28. April 2022 endlich wieder die Verleihung des Markenpreises ELMAR 2021 („Elektromarken. Starke Partner.“) statt.

Rund 150 geladene Gäste – darunter auch ZVEH-Präsident Lothar Hellmann sowie Vertreter/-innen aus Industrie, Handwerk und Großhandel – hatten sich dazu im Hyatt Regency in Düsseldorf versammelt und verfolgten dort die Auszeichnung der Sieger/-innen in insgesamt fünf Kategorien. Im Anschluss wurden wieder zehn Meisterstipendien an motivierte Nachwuchselektroniker/-innen vergeben.

Für Unternehmen verschiedener Größen
Der renommierte Markenpreis wird bereits seit 14 Jahren an Elektrohandwerksbetriebe vergeben, die ihre Unternehmensmarke stringent weiterentwickeln und gemeinsam mit ihren Mitarbeitern/-innen leben. Dabei gibt es insgesamt drei Kategorien: für Unternehmen mit bis zu zehn Mitarbeitern, für Betriebe mit bis zu 30 Mitarbeitern sowie für E-Unternehmen mit mehr als 30 Mitarbeitern.

Newcomer und vorbildliche Arbeitgeber
Junge Unternehmen, deren Gründungsdatum nicht länger als drei Jahre zurück liegt, können sich für den „ELMAR Newcomer“ bewerben. Mit Hinblick auf den mittlerweile omnipräsenten Fachkräftemangel wurde 2017 zudem als fünfte Kategorie der „ELMAR Arbeitgeber“ eingeführt. Dieser Preis richtet sich an Elektrohandwerksbetriebe, die durch ihr starkes Markenbewusstsein als Arbeitgeber überzeugen und innovative Mitarbeiterkonzepte und -strategien in den Mittelpunkt rücken. Die Preisträger wurden auch in diesem Jahr wieder im Rahmen einer mehrtägigen Jury-Sitzung von unabhängigen Experten unterschiedlicher Disziplinen – unter ihnen auch Marketingexpertin Gabi Schermuly-Wunderlich von der ArGe Medien im ZVEH – ausgewählt.

Insgesamt zählten 15 Elektrohandwerksbetriebe zu den ELMAR-Finalisten 2021. Während in den Kategorien eins bis drei, die sich nach Unternehmensgröße staffeln, drei Plätze ausgelobt und mit „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ belohnt wurden, kürte die Jury in den Kategorien vier und fünf jeweils ein Unternehmen zum „ELMAR Newcomer 2021“ sowie zum „ELMAR Arbeitgeber des Jahres“.

Attraktive Preise
Neben der begehrten ELMAR-Trophäe erwartet die Preisträger der Kategorien eins bis drei auch in diesem Jahr wieder ein hochwertiges Preisträgerpaket, mit Preisgeldern zwischen 1.500 und 4.500 Euro sowie ausgewählten Kommunikationsmaßnahmen. Die Erstplatzierten erhalten einen „ELMAR-Markenfilm“ für ihren Betrieb und werden zusätzlich Teil der Anzeigenkampagne der „Elektromarken. Starke Partner“ – dies gilt ebenso für den ELMAR Arbeitgeber sowie den ELMAR Newcomer. Der ELMAR Newcomer 2021 darf sich außerdem über ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro freuen. Der Sieger in der Kategorie ELMAR Arbeitgeber erhält ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

10 Meisterstipendiaten
Neben den ELMAR-Preisträgern wurden im Rahmen des „Markenforum der Elektrobranche“ auch die Meisterstipendiaten 2021 präsentiert. Hierfür hatten sich wieder zahlreiche Meisteranwärter/-innen aus ganz Deutschland beworben. Die Jury, der auch ZVEH-Hauptgeschäftsführer Ingolf Jakobi angehörte, zeigte sich dabei insbesondere beeindruckt von der hohen Qualität der Bewerbungen. Die zehn Gewinner/-innen erhalten von den „Elektromarken. Starke Partner.“ ein Stipendium zur Meisterausbildung in Höhe von 6.000 Euro.

Die ELMAR-Preisträger 2021 im Überblick:

Kategorie 1 (1-10 Mitarbeiter):

  1. etech1.1 Elektrotechnik mit Zukunft GmbH, Gnarrenburg
  2. Grubauer Elektroanlagen, Taufkirchen
  3. CP Elektrotechnik, Selsingen/Haaßel

Kategorie 2 (11-30 Mitarbeiter):

  1. Tovar Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Münster
  2. Bechmann Elektro, Mühlhausen
  3. Elektro Rieger GmbH, Herscheid

Kategorie 3 (mehr als 30 Mitarbeiter):

  1. Elektro Maier GmbH, Kirchweidach
  2. RENG Gruppe GmbH, Neustadt a. d. Donau
  3. Natelberg Gebäudetechnik, Rhauderfehn

Kategorie 4 (ELMAR Newcomer):

  1. CoolProjex GmbH, Lüdenscheid

Finalisten ELMAR Newcomer:

  • H&W Elektrotechnik, München
  • oraco GmbH, Frankfurt a. M.

Kategorie 5 (ELMAR Arbeitgeber):

  1. leitec Gebäudetechnik GmbH, Heilbad Heiligenstadt

Finalisten ELMAR Arbeitgeber:

  • MAI & MOSBACH GmbH, Merzig
  •  Wernz-Elektro GmbH, Erlensee


Quelle: Elektromarken. Starke Partner. / ZVEH

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: mail@eh-bb.de oder rufen Sie uns an: +49 30 859 558 0