Detailansicht
25.05.2021

Frisch aus der Druckerpresse

Der Jahresbericht 2020/2021 ist da! Auf 184 Seiten lädt er dazu ein, einen Blick auf zwölf spannende Monate Verbandsarbeit zu werfen.

Eigentlich hätte der Jahresbericht 2020/2021 im Rahmen einer stimmungsvollen Jahrestagung in Goslar präsentiert werden sollen. Auch wenn das traditionsreiche Event bedauerlicherweise Pandemie-bedingt nicht als Präsenzveranstaltung realisiert werden kann, hat sich am Erscheinungstermin des Jahresrückblicks nichts geändert, und so liegt die Publikation jetzt, rechtzeitig zur Tagungswoche, vor.

Am Umfang der Publikation hat sich ebenfalls nichts geändert, was auch daran liegt, dass die Verbandsarbeit – trotz oder gerade wegen Corona – durch eine Vielzahl an Projekten und Vorhaben gekennzeichnet war. Selbst an Tagungen und Veranstaltungen mangelte es nicht. Nur, dass diese nach einer kurzen Umgewöhnungsphase nun überwiegend online stattfanden. Aber auch das kann man positiv sehen: Corona zwingt uns alle, neue Wege zu beschreiten. Und es zeigt, welche Möglichkeiten sich im digitalen Raum auftun. Ein gutes Beispiel hierfür ist das virtuelle E-Haus der Elektrohandwerke, das seit einigen Monaten dazu einlädt, sich auf anschauliche Weise von den Vorteilen smarter Technologien zu überzeugen.

In wie vielen Bereichen darüber hinaus erfolgreiche Verbandsarbeit betrieben wurde, wo die elektrohandwerkliche Organisation politisch aktiv war und welche Themen in den einzelnen Bereichen auf der Agenda standen, zeigt die erfreulich positive Bilanz für 2020 und die ersten Monate 2021.

Blättern Sie doch mal rein.

Diese sowie vorherige Ausgaben finden Sie auch hier.

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: mail(at)eh-bb.de oder rufen Sie uns an: 030/8595580