Detailansicht
03.05.2022

Hohe Spritpreise machen Umstieg attraktiv

Nicht nur Vielfahrer, Pendler und Unternehmen mit hohen Transportkosten tragen sich mit dem Gedanken an einen Umstieg auf Elektrofahrzeuge, sondern mittlerweile acht Prozent der deutschen Haushalte.

Bild: Pixabay – meneya

Zwar sind die Spritpreise zuletzt wieder leicht gesunken, Tanken bleibt jedoch ein teures Vergnügen. Die Preissprünge an der Zapfsäule sorgen indes dafür, dass sich immer mehr Deutsche mit dem Gedanken an ein Elektrofahrzeug anfreunden können. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Digitalverbands Bitkom.

Demnach überlegt jeder achte Haushalt (12 %), sich schon in den kommenden zwei Jahren ein Elektroauto anzuschaffen – im Januar 2022, und damit vor Ausbruch des Ukraine-Krieges, lag der Anteil noch bei zehn Prozent. Wenig überraschend ist daher auch, dass acht Prozent der Befragten angaben, die seitdem weiter gestiegenen Benzinpreise seien der Grund für diese Überlegungen. Gleichzeitig gab das Gros der Umfrageteilnehmer, immerhin 71 Prozent, jedoch an, sich schon vor dem Krieg für den Umstieg auf Elektromobilität entschieden zu haben. Das zeigt: Auch ohne den aktuellen Auslöser wird E-Mobilität als Alternative zum klassischen Verbrennermotor immer attraktiver.

Insgesamt, auch das ergab die Bitkom-Befragung, wünschen sich drei Viertel der Menschen in Deutschland (75 %) eine stärkere Förderung von digitalen Angeboten für eine komfortablere und umweltfreundlichere Mobilität in Deutschland. 72 Prozent sind der Ansicht, Elektromobilität müsse jetzt besonders stark gefördert werden.

Aktuell sind auf deutschen Straßen 618.500* zugelassene Elektrofahrzeuge in Deutschland mit ausschließlich elektrischer Energiequelle und 566.000 Plug-in-Hybride* unterwegs. Beide Fahrzeugtypen haben zuletzt deutlich an Beliebtheit gewonnen.

Die E-Handwerke sind für den Hochlauf der Elektromobilität gut gerüstet: Aktuell kümmern sich mehr als 1.400 E-Mobilität-Fachbetriebe um die Planung, Installation und Inbetriebnahme von Ladeinfrastruktur.

* Quelle: Kraftfahrtbundesamt (KBA), Stand 01.01.2022

Quelle: Bitkom / ZVEH

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: mail@eh-bb.de oder rufen Sie uns an: +49 30 859 558 0